Tübinger Tafel

- gelebte Diakonie

Als Gemeinde können wir nicht nur für uns selbst da sein - Christsein will nach außen sichtbar werden.

Die „Tübinger Tafel e.V.“, entstanden aus einem ökumenischen Projekt mit der katholischen Johannesgemeinde und der methodistischen Gemeinde (Friedenskirche), ist ein Verein, der angesichts der sozialen Missstände zur Vernichtung bestimmte und überschüssige Lebensmittel in Supermärkten und anderen Lebensmittelgeschäften einsammelt und sie an nachweislich sozial benachteiligte Menschen (z. B. Besitzer der Kreis-Bonus-Card) wieder abgibt.

ES HAKT Viele Lebensmittel werden weggeworfen, gleichzeitig sind ca. 6000 der Tübinger Einwohner auf soziale Hilfe angewiesen.

WIR HAKEN EIN Wir sammeln gespendete Lebensmittel ein und geben sie in unserem Ladenlokal wieder ab.

Die Tübinger Tafel ist ein Verein, der sich ausschließlich durch Spenden finanziert. Sie können uns unterstützen durch Ihre Arbeitskraft, Lebensmittel-, oder Geldspenden,...

Sie können mit der Kreis-Bonus-Card bei uns in der Katharinenstr. 29 in Tübingen einkaufen kommen:

  • Dienstag, Donnerstag (nur Frauen) und Freitag     15.30 bis 18.00 Uhr
  • Mittwoch     18.00-20.00 Uhr

Sie zahlen jeweils 1 € pro Person, für die Sie lt. Bonus-Card einkaufen. Seit Januar 2010 werden für Kinder die Lebensmittel kostenlos abgegeben.

 

Ladenlokal:

Katharinenstr. 29,
72072 Tübingen

Tel./Fax: 0 70 71/ 94 06 94

 

Postanschrift:

Tübinger Tafel e.V.
Postfach 21 05 01
72028 Tübingen

 

Bankverbindung:

Konto 2 88 99 4, KSK Tübingen, BLZ 641 500 20